Niederlage gegen die SG Rohrdorf/Nürnberg

Für die ESV Herren  gab es beim letzten Spieltag in München  gegen die SG Rohrdorf/Nürnberg eine bittere Niederlage.  Die mit  ehemaligen Nationalspielern  gespickte  Spielgemeinschaft der Lumberjacks Rohrdorf  und den NUT´s Nürnberg besiegten am Ende die Eisenbahnern mit 7:2.

Zu Beginn des Spiels  tasteten sich beide Mannschaft  gut ab, ehe  die SG  in der mit einem Doppelschlag binnen 58 sek. mit 2:0 in der 10.  Spielminute in Front ging.  Die  Eisenbahner  überstanden anschließend zwei  Unterzahlsituationen  ohne Gegentreffer. Diese kamen jedoch in der  19. Minute  wieder   im Doppelpack  und so stand es  nach dem ersten Spielabschnitt  4:0 für die SG Rohrdorf/Nürnberg.

Im  zweiten Drittel konnten die  Schanzer durch den Treffer von Julian Ebner zum 4:1  verkürzen.

Doch  der ehemalige Nationalspieler Christian Merkel sorgte zu Beginn des  letzten Spielabschnitts  mit zwei Treffern  für  die Entscheidung und erhöhte auf 6:1.  Andreas Finkenzeller war es, der in der  54. Minute den zweiten Schanzer Torferfolg erzielte, doch  die SG  erzielte zwei Minuten  später den  7:2 Endstand.

„Jetzt heisst es Mundabwischen und weitermachen!  Wir haben  gegen Kaufering  gezeigt das wir  mit Top Teams mithalten können, heute hat es leider nicht  geklappt.  Durch diverse  Unterzahlsituatuinen  konnten wir unser  Spiel nicht komplett entfalten und  der  Gegner   bei unseren  Powerplay  Möglichkeiten eine harte Nuss!  “ so  Patrick Niefnecker im Gesamtresumé der Partie.

Ergebnisse

Für die Eisenbahner warten mit den  PSV  Wikinger  München der nächste harte Brocken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.