Pflichtsieg für die ESV Herren

Vergangenen Sonntag  setzten sich  die ESV Floorball Herren gegen  das   Tabellenschlusslicht der SG Nordheim/Augsburg in Regensburg einem harten Kampf mit 7:4 durch.
Aufgrund mehrere Ausfälle reisten  die Eisenbahner  mit lediglich  neun Feldspielern und zwei Torhüter  in die  Domstadt.    Auf dem Papier  war der  ESV  der  Favorit  der  Partie, doch das die  vermeintlich leichten Gegner  die schwersten  Partien  sind,  sah man auch an diesem Tag.

Im  ersten  Drittel  brachte  Jonas Ringlhann  seine Mannschaft mit einem Doppelpack  mit 2:0  in Front.  Doch  gegen einen Defensiv  gut  stehenden  Gegner tat man sich im ersten Spielabschnitt sichtlich  schwer.  Das Momentum  schien  im  zweiten Drittel ebenfalls  auf  Ingolstädter  Seite  zu  sein als man durch die  Tore von  Julian Ebner, Petr Izakovic  und  Roland Albrecht  eine  komfortable   5:0  Führung  ausbaute. Zwei Treffer der gegnerischen Mannschaft sorgten letztendlich für einen 5:2 Pausenstand.

Als dann auch noch die SG Nordheim/Augsburg  exakt 20 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts das 5:3 erzielte merkte man das es für den  wichtigen Sieg  keine Minute Verschnaufpause  gibt.  Andreas Finkenzeller und erneut Julian Ebner waren es, die  den ESV  mit Ihren  Treffern auf eine  zwischenzeitliche  7:3  Führung wieder nach vorne  brachte,  gab es in den Schlussminuten  durchaus  Hitzige  Momente.  Das  Schiedsrichtergespann  um die Ex -Ingolstädter Spielern  Robert Kathrein und Martin  Drienovsky  schickten  zuerst  Jaroslav Rezab  wg. Handspiel  auf  die Strafbank. Die  dadurch resultiernde Unterzahl  überstanden die Schanzer ohne Gegentreffer.  Kurz nach dem  Rezab wieder aufs Feld  durfte, schickten  die Unparteiischen  den Doppeltorschützen  Jonas  Ringelhann für  10 Minuten auf die  Strafbank  um dort  seine  Gemüt wieder zu beruhigen.

Ein  Treffer in der 57.  Spielminute  der  SG  Nordheim/Augsburg sorgte  letztendlich für den 7:4  Endstand.

Eine Bilderstrecke der Partie findet ihr bei den Kollegen von  sport-in-augsburg.de
http://sport-in-augsburg.de/floorball-sg-nordheimaugsburg-verliert-gegen-ingolstadt-123-18634

 

Spielertrainer  Patrick Niefnecker:

Wir sind  schwer in die Partie gekommen.  Zum  Ende des Spiels  merkte man das wir nicht in unserer Vollbesetzung  antreten konnten. Wir sind  froh  die erwartend  schwere  Aufgabe gegen einen unangenehmen  Gegner  gemeistert zu haben.

Bereits nächste Woche geht es für  die Eisenbahner  weiter auf dem Parkett.  Beim Spieltag in Donauwörth müssen die Eisenbahner gegen den Tabellennachbarn  Panther Regensburg antreten. Spielbeginn ist  um  10:00 Uhr.

Ergebnisse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.