„Oben festbeißen“! Eisenbahner erneut gegen Regensburg

Nach dem erfolgreichen  9:6 Sieg  gegen die Panther  Regensburg  vom letzten Wochenende,   steigt bereits  am  kommenden Sonntag  (24.01 – 10:00 Uhr)  in München das  Rückspiel  gegen  die  Domstädter.

„Die werden auf Revanche brennen.   Doch wenn wir annähernd  das Spiel  spielen, welches wir  am Samstag  gezeigt haben, so  stehen unsere  Chancen nicht wirklich schlecht uns  im  oberen Tabellendrittel  fest zu beißen!  Doch das wird ein heisser Kampf! “ vermutet  Patrick Niefnecker.

Nach dem Sieg vom Samstag liegen die  Eisenbahner  mit 12 Punkten  aus sechs  Spielen    auf dem zweiten  Tabellenplatz der Regionalliga Bayern.
Die  Wikinger  München, Ihres Zeichens aktueller Tabellenführer  mit 15 Punkten aus  sechs Spielen  liegen  zwar auf Schlagdistanz,  sind  aber aufgrund  der Tordifferenz von +21  mit einem Sieg  eher nicht zu überholen.

Vielmehr müssen die Schanzer Floorball Herren versuchen die Konkurrenz auf  Abstand  halten.
Ärgster  Verfolger sind die  Gastgeber des anstehenden   Spieltags  von  Stern München  (11 Punkte aus  fünf  Spielen). Dicht gefolgt von den Panthern Regensburg  mit 10 Punkten.
Aktuell  hat  noch die Truppe der SG  Rohrdorf/Nürnberg  nur neun Punkte (fünf Spiele)  auf dem Konto, allerdings wurde die geplante Partie gegen  Stern München am Freitag vor dem Spieltag in Nordheim kurzfristig verschoben.

Die Partie gegen Regensburg hat somit einen Richtungsweisenden Charakter. Schaffen es die Eisenbahner  sich oben fest zu beißen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.