Ausrutscher zum Jahresauftakt

Den Jahresauftakt der 2. Floorball Bundesliga hatten sich die Donau Floorballer sicherlich anders vorgestellt. Mit 9:5 musste sich der Tabellenvierte beim USV TU Dresden (7. Platz) geschlagen geben.

Es hätte einfach gepasst. Zum ersten Mal traten die Bayern in ihren neuen Trikots auf dem Parkett an, die vorderen Tabellenplätze zum Greifen nah. Doch den ersten Spielabschnitt konnte man getrost in die Kategorie „zum Vergessen“ einordnen. Die Gastgeber aus Sachsen nutzten eiskalt jede Chance aus und somit mussten sich die Donau Floorballer mit 5:0 in die erste Pause verabschieden.

Im zweiten Spielabschnitt dauerte es bis zur 30. Spielminute, ehe man aufgrund des Treffers von Adrian Bettendorf zum ersten Mal jubeln durfte. Durch einen weiteren Treffer von Daniel Ridinger (33.) keimte Hoffnung bei den Gästen auf. Doch viele Unkonzentriertheiten und wiederholt kaltschnäuzige Gastgeber, die diese ausnutzten, egalisierten die Tore und Dresden baute seine Führung auf 8:2 weiter aus.

Die Kabinenansprache in der zweiten Pause von Trainer Armin Sedelmeier, sie wird wohl ein Geheimnis bleiben. Doch sie schien Früchte getragen zu haben. Exakt 29 Sekunden waren im letzten Drittel gespielt und Fabian Müller erzielte das 8:3. Dresden stand in der Folge wieder zunehmend besser, weshalb sich die Bayern schwer taten den Abwehrriegel zu knacken. Ein weiterer Treffer der Dresdner führte in der 47. Minute zum 9:3, einer kleinen Vorentscheidung. Mit einem Doppelschlag von Georg Augsberger und Quentin Roger innerhalb einer Minute zur Verkürzung auf 9:5 keimte noch einmal etwas Hoffnung auf.

Jedoch waren die letzten Offensivbemühungen ohne zählbaren Erfolg und somit verlor man – nach zwei verschlafenen Dritteln – auch verdient mit 9:5.

Nun müssen die Donau Floorballer den Fokus auf die anstehenden Heimspiele gegen Rennsteig Avalanche (28.01. | 13 Uhr) und Döbeln (10.02 | 13 Uhr) richten und den Hebel wieder umlegen. Dass der Aufsteiger es auch anders kann, hat man in der Hinrunde eindrucksvoll bewiesen.

Statistik zum Spiel: Hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.